Das Pikler Dreieck – Pädagogisches Hilfsmittel für Kinder

Pikler Dreieck

Das Pikler Dreieck erhielt seinen Namen durch die Kinderärztin Emmi Pikler. Sie hat das hochwertige pädagogische Hilfsmittel entwickelt, welches in vielen Kinderzimmern zu finden ist. Es handelt sich hierbei um eine Kletterhilfe, die Kinder dabei unterstützen sollen, sich motorisch gut zu entwickelt. Zusätzlich wird beim Klettern und Hochziehen die Muskulatur gestärkt und die Kreativität gefördert. Kinder sind von Geburt an sehr neugierig. Sie werden ihr spezielles Spielzeug lieben und sich gerne damit beschäftigen. Viele Eltern sind von der positiven Wirkung des Pikler Dreiecks überzeugt. Ihre Kinder haben mit Ausdauer und Freude damit gespielt. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass das selbstständige Handeln des Kindes optimal gefördert wird.

Kann es jeder benutzen oder nur geschultes Personal?

Ein Pikler Dreieck ist nicht nur für eine Kinderarztpraxis oder Therapiezentrum genau richtig. Die Dreiecke sind so aufgebaut, dass sich Kinder beim Spielen nicht verletzen können. Aus diesem Grund reicht es aus, wenn Eltern dem Kind hilfreich zur Seite stehen. Eine besondere Einweisung oder Schulung wird hierfür nicht benötigt. Ein großer Vorteil ist, dass die Dreiecke in den unterschiedlichsten Größen und Variationen zur Verfügung stehen. Damit das Motorik-Spielgerät auch erfolgreich genutzt werden kann, ist es besonders wichtig, dass es in der richtigen Größe ausgewählt wird. Der Abstand zwischen den Sprossen ist ebenfalls ein wichtiges Kaufkriterium.

Kinder dürfen ihren Kopf nicht zwischen die Sprossen stecken können. Dadurch wird verhindert, dass sie sich einklemmen oder verletzen. Die ungarische Kinderärztin Emmi Pikler hat sich viele Gedanken bei der Konstruktion des Dreiecks gemacht. Der komplette Aufbau ist gut durchdacht.

Aus welchem Material besteht das Pikler Dreieck?

Das Sprossendreieck wird von den unterschiedlichsten Herstellern angeboten. Je nach Modell wird es aus Buchen-, Birken oder einer Kombination aus Kiefer- oder Sperrholz hergestellt. Während einige Modelle für ein Körpergewicht von bis zu 50 kg genutzt werden kann, sind andere Modelle so stabil verarbeitet, dass sie ein Gewicht von bis zu 100 kg aushalten. Alle verwendeten Holzarten stammen aus Deutschland und sind sehr nachhaltig. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass das Holz keine Absplitterungen aufweist, woran sich das Kind beim Klettern verletzen könnte. Die Hersteller von Kinderspielgeräten legen aber in der Regel größten Wert auf eine gute Verarbeitung und hohe Qualität.

Ist die Nutzung für Kinder gefährlich?

Die Nutzung ist eines Pikler Dreiecks ist für Kinder nicht gefährlich. Damit sich Kinder bei einem Sturz nicht verletzen können, sollten Eltern darauf achten, dass es auf einem weichen Boden aufgestellt wird. Ein aufgeräumtes Kinderzimmer hilft dabei natürlich. Wie sie Ihren Kind am besten Ordnung beibringen können Sie hier Lesen: Kinder Ordnung beibringen. Auch eine weiche Matte oder Decke kann als Polsterung verwendet werden. Das richtige Alter für das Pikler Dreieck lässt sich nicht genau festlegen. In der Regel sind Kinder ab 10 Monaten aber bereits dazu in der Lage, sich an den stabilen Sprossen festzuhalten. Wenn ein Kleinkind bereits krabbeln kann und auch Erhöhungen von 10 cm für das Kind kein Problem ist und es diese Höhe selbstständig herauf- oder herunterklettern kann, kann das Sprossendreieck eingesetzt werden.

Für noch mehr Informationen zum Pikler Dreieck: Siehe hier!

Es kann aber auch zu einem späteren Zeitpunkt verwendet werden, wenn das Kind bereits laufen kann. Anfangs wird das Pikler Dreieck dafür verwendet, um den Aufrichtprozess bei Kindern zu unterstützen. Kinder im Alter von zwei Jahren schaffen es häufig schon alleine, das Kletterdreiecke hinaufzuklettern. Sie sind in der Lage, ohne die Hilfe der Eltern bis zur höchsten Sprosse zu klettern. Die Bewegungen werden zum Erstaunen vieler Eltern bereits sehr sicher durchgeführt. Da sich das Pikler Dreieck jederzeit erweitern lässt, hat es somit auch in diesem Alter noch lange nicht ausgedient.

Was soll das Pikler Dreieck bewirken?

Das Pikler Dreieck ist mit vielen Sprossen ausgestattet, an denen Kinder hochklettern können. Durch die passende Dicke der Sprossen ist gewährleistet, dass für die Kinder ein stabiles Spielzeug zur Verfügung steht. Die kleinen Hände der Kinder können die Sprossen leicht umfassen. Dadurch haben sie einen sicheren Halt und können sich selbst hochziehen. Bei vielen Modellen haben die Sprossenwände einen kleinen Neigungswinkel, sodass das Klettergerät die Form eines Dreiecks aufnimmt. Durch diese Form wird bei einem Kleinkind eine gesunde Haltung gefördert. Viele Kinder leiden bereits im Kleinkindalter unter einer schlechten Körperhaltung. Dies kann durch ein Pikler Dreieck verhindert und die Einhaltung der richtigen Körperhaltung unterstützt werden.

Mit einem Kletterdreieck aus Holz können Kinder jederzeit ihre motorischen Fähigkeiten neu entdecken und herausfordern. Für die kleinsten Kletterer sind Modelle gut geeignet, die eine Höhe zwischen 70 bis 90 cm aufweisen. Für ältere Kinder werden Dreiecke mit einer Größe von über 100 cm angeboten. Hat das Kind das Alter von zwei Jahren erreicht, kann das Dreieck mit einem Rutschbrett kombiniert werden. Dadurch entsteht für das Kind eine neue motorische Herausforderung. Mit diesem Spielgerät werden sich Kinder bis zu einem Alter von 6 Jahren gerne beschäftigen. Wenn über das Spielgerät eine Decke geworfen wird, kann es als Versteck genutzt werden. Kinder lieben kleine Rückzugsorte, wo sie sich entspannen können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klappbare Kletterdreiecke

Viele Pikler Dreiecke sind klappbar. Dadurch sind sie besonders platzsparend. Derartige Dreiecke sind besonders gut für kleine Kinderzimmer gut geeignet. Sie können bei Nichtgebrauch einfach zusammengeklappt werden. Beim Kauf sollte auf einen sicheren konstruierten Klappmechanismus geachtet werden. Zusätzlich sollten Eltern darauf achten, dass der Abstand der Sprossen nicht größer ist als 12 Zentimeter. Dadurch wird verhindert, dass sich die Kinder beim Spielen zwischen den Sprossen nicht den Kopf einklemmen können. Viele Pikler Dreiecke sind ein stabiles motorisches Lernspielzeug. Je nach Alter und Lernfähigkeit des Kindes kann ein altersentsprechendes Dreieck verwendet werden. Einige Modelle sind winkelverstellbar, sodass die Höhe des Dreiecks individuell gestaltet werden kann. Kletterdreiecke müssen speziell auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt sein.

Sie sollten nicht nur stabil verarbeitet sein, sondern auch die richtige Höhe aufweisen. Mit einem kleinen Dreieck können Kleinkinder ihre ersten Stehversuche wagen. Nach und nach wird es das Dreieck erkunden und sich immer höher wagen. Eltern sollten den kleinen Abenteurern immer hilfreich zur Seite stehen. Bei einer regelmäßigen Nutzung des Klettergerätes wird sich die Kondition, Ausdauer und Kraft des Kindes verbessern. Es wird schon bald sicher stehen und sich an den Streben hochziehen. Das Klettern über das komplette Dreieck wird Kindern viel Spaß bringen. Sie erlangen dadurch einen verbesserten Gleichgewichtssinn, eine bessere Motorik und mehr Selbstbewusstsein. Durch die Nutzung eines Rutschbretts steht ein weiterer Spielspaß zur Verfügung.

Über Christian 47 Artikel
31 Jahre alt, gebürtig aus Cuxhaven und bekennender Kaffeejunkie :-). Viel Spaß beim Stöbern!