Mit der Familie nach Zypern auswandern – nützliche Tipps

Familie Zypern auswandern

Das Auswandern nach Zypern wird bei vielen Familien immer beliebter. Warum dies so ist, kann kaum noch übersehen werden, denn Zypern ist nicht nur ganz besonders schön, sondern bietet auch aus wirtschaftlicher Sicht viele Vorteile. Zudem entwickeln sich die Dinge in Deutschland und auch anderen Ländern Europas nicht unbedingt nur vorteilhaft. So ist Zypern in jedem Fall für einen dauerhaften Aufenthalt eine sehr gute Alternative.

Dinge, die man braucht, wenn man nach Zypern auswandern möchte

Vor allem folgende Dinge werden benötigt, wenn man nach Zypern ausreisen möchte:

  • der gültige Ausreiseantrag
  • ein aktuell gültiger Reisepass
  • Mietvertrag einer Wohnung in Zypern
  • ein Arbeitsvertrag inklusive einer gültigen Krankenversicherung
  • Passfotos

Zudem müssen finanzielle Mittel mittels Bankbelegen vorgelegt werden. Dies hat einen recht einfachen Hintergrund, denn so soll verhindert werden, dass sich Menschen in Zypern niederlassen, die über keine oder nur sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Zypern hat auch gewissermaßen Angst, dass so Menschen in das Land strömen, die Ansprüche an das Sozialsystem stellen oder im Extremfall auch hohe Schulden im Land auftürmen. Für den Vorgang der Anmeldung ist mit einer Gebühr von aktuell rund 20 EUR zu rechnen. Wer die Anmeldung versäumt und erwischt wird, muss mit einem empfindlichen Bußgeld rechen, das man jedoch durch ein rechtzeitiges Handeln sehr leicht umgehen kann.

Besonderheiten der Insel, die es unbedingt zu beachten gilt

Die Insel ist bis heute in zwei Teile geteilt. Ein einheitliches Zypern existiert streng genommen nicht. Über den Konflikt zwischen den beiden Landesteilen wird nur noch wenig in den Medien berichtet. Prinzipiell kann man die Lage ohnehin als weitestgehend unter Kontrolle bezeichnen. Wer sich korrekt verhält und die Hinweise der örtlichen Behörden einhält, wird keine Schwierigkeiten bekommen.

UN-Truppen kontrollieren auch heute noch die sogenannte Pufferzone zwischen Nord und Süd. Im Bereich der Grenze ist ein wenig Vorsicht geboten. Ansonsten können sich EU-Bürger auf der gesamten Insel, wie gewünscht bewegen. Die Grüne Linie kann nur an bestimmten Kreuzungen überquert werden.

Siehe auch  Hausbau und Familienplanung: Das sollten Sie beachten

Unterschiede zwischen Nord und Süd sind auch hinsichtlich der Lebenshaltungskosten immens

Das Leben auf dem türkischen Teil der Insel ist viel billiger als auf dem griechischen Teil. Wer also unbedingt besonders günstig leben will, sollte sich unbedingt um einen Wohnsitz im türkischen Teil der Insel bemühen. Allerdings kann es auch zu Schwierigkeiten kommen. Der Erwerb von Grundstücken im türkisch besetzten Nordteil der Insel birgt aufgrund des Zypernkonflikts und der daraus resultierenden unklaren Eigentumsverhältnisse erhebliche rechtliche und finanzielle Risiken. Eine vollständige Überprüfung und unabhängige Rechtsberatung wird daher dringend empfohlen. Man sollte daher auch niemals Hals über Kopf und ohne gründliche Überlegung in diesen Teil der Insel auswandern.

Im südlichen Teil Zyperns können Ausländer aus der EU problemlos Immobilien kaufen oder mieten. Es ist jedoch vorteilhaft, einen erfahrenen Immobilienmakler zu beauftragen. Kompetente Makler wissen genau um den aktuellen Markt und können daher besonders gute Immobilien ausfindig machen, die im vollen Umfang den Wünschen und Bedürfnissen der jeweiligen Auswanderer entsprechen. Zudem können so auch alle wichtigen rechtlichen Angelegenheiten sicher über die Bühne gebracht werden.

Yellow Slip in Zypern beantragen – was ist zu beachten?

Wie bereits eingangs beschrieben, muss für eine Ausreise nach Zypern eine förmliche Anmeldung erfolgen. Hier geht es um den sogenannten Yellow Slip, der hin und wieder auch einfach als „Gelbe Liste“ bezeichnet wird. Der Yellow Slip ist das wichtigste Dokument in Zypern und ist sozusagen mit dem deutschen Personalausweis zu vergleichen. Über dieses Dokument erhält man dann auch eine Sozialversicherungsnummer. Dies sollte sofort nach der Ankunft in Zypern beantragt werden. Wird dies versäumt, gibt es dann zunächst auch keine steuerlichen Vorteile.

Die „Gelbe Liste“ ist die offizielle Registrierungsbescheinigung des Landes Zypern. Nur Inhaber eines derartigen Nachweises können eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Zypern gründen und alle Steuervorteile Zyperns genießen. Die Beantragung einer Gelben Liste dauert in der Regel mehrere Monate. Dies kann mitunter für alle Personen zum Problem werden, die so schnell wie nur möglich eine eigene Firma auf der Insel Zypern gründen wollen. Der lange Weg der Beantragung ist jedoch nur in Bezug auf den normalen Behördengang zu erwarten. Wendet man sich an eine Kanzlei, die im Bereich Yellow Slip erfahren ist, so kann sich der Weg der Beantragung auf wenige Tage oder maximal wenige Wochen verkürzen.

Siehe auch  Bindungsangst überwinden: Warum manche unter Bindungsängsten leiden?

Möchte man dennoch unbedingt den Weg über ein Amt gehen, sollte man sich in jedem Fall gründlich vorbereiten und auch rechtzeitig um einen Termin kümmern. Auch die Insel Zypern hat unter der Pandemie gelitten und Maßnahmen ergriffen. So werden inzwischen deutlich weniger Termine in den Ämtern vergeben, was dann folglich auch zu deutlich weniger Terminen führt. Hat man seine Unterlagen nicht vollständig beisammen, wird man wieder nach Hause geschickt und benötigt einen zusätzlichen Termin. Um dies zu vermeiden, sollte man sich im Internet stets über die aktuellen Vorschriften informieren, um keine Verzögerungen erleiden zu müssen.

Lohnt sich ein Wohnsitz im Ausland?

Viele potenzielle Auswanderer stellen sich diese Frage „lohnt sich ein Wohnsitz im Ausland“ immer wieder. Soll ich diesen wichtigen und so weitreichenden Schritt tatsächlich wagen? Letztlich muss man sagen, dass hier immer auch sehr viel von den ganz persönlichen Bedürfnissen und Vorlieben abhängt. In Bezug auf Zypern lohnt sich das Auswandern jedoch vor allem aus folgenden Gründen:

  • sehr geringe Steuern im Vergleich zu Deutschland
  • gute Arbeitsbedingungen und spannende Jobs
  • sehr mildes Klima
  • günstige Lebenshaltungskosten

Benzin, Miete, Lebensmittel und Versicherungen sind im Vergleich zu Deutschland recht günstig. Etwas tiefer in die Tasche greifen muss man allerdings speziell für Importwaren, dies kann neben bestimmten Lebensmitteln auch technische Geräte betreffen. Teurer kann auch eine Mitgliedschaft in einem Sportstudio oder der Kauf von Kleidung werden. Letzteres liegt wohl auch daran, dass man auf Zypern nicht diese immense Vielzahl an Discountern in diesem Bereich zur Verfügung gestellt bekommt. Alles in allem sind die Lebenshaltungskosten für europäische Verhältnisse jedoch noch recht gering.

Die dauerhafte Ausreise nach Zypern lohnt sich auch mit Kindern. Dieses Land ist sehr freundlich zu Kindern und bietet eine Menge an brauchbaren Aktivitäten. So können sich die Kinder nicht nur an den vielen Sandstränden, sondern auch auf den vielen Spielplätzen vergnügen. Besonders viele Freizeitaktivitäten für Kinder lassen sich insbesondere an den Küsten finden. Hier gibt es viele Spielplätze oder auch Wasserrutschen und Pools für Kinder in der unmittelbaren Nähe der Hotels. Speziell kleine Kinder werden sich auf Zypern ganz besonders schnell zu Hause fühlen.

Über Christian 202 Artikel
31 Jahre alt, gebürtig aus Cuxhaven und bekennender Kaffeejunkie :-). Viel Spaß beim Stöbern!